...Traveller News
Image Tours
Business Travel GmbH
Tel: 040-227 270-0
Premium Login
Registrieren




News, Tipps und Hinweise für Geschäftsreisen und Urlaubreisen
News und Angebote zu Flug, Hotel, Mietwagen oder Bahn für Ihre nächste Geschäftsreise. Informationen und Hinweise rund um die Themen Geschäftsreisen, Travel Management und Urlaub.
Alle hier veröffentlichten Artikel können Sie komplett per E-Mail versenden, als Favoriten oder als RSS-Feed bookmarken. RSS-Feeds bieten wir für die Ebenen Artikel, Kategorien sowie für unseren kompletten News-Blog an.
Geschäftsreisen
Flüge buchen
Business Hotels
Urlaubsreisen
Hotels Osteuropa
Visumservice
 

Recht auf Reisen: Crewmitglied erkrankt – bekommen Reisende für Verspätungen Geld zurück?

Freitag, 7. Januar 2011

Recht_auf_Reisen_VerspätungenReiserecht - Fluggastrechte und Passagierrechte: ReiseRecht aktuell informiert. Große Verspätung der Flüge aufgrund Erkrankung eines Crewmitgliedes. Reisende haben wahrscheinlich Anspruch auf Ausgleichszahlungen. Gerichtsurteil noch nicht rechtskfäftig. Rüsselsheim (dpa/tmn) - Wenn ein Flugzeug wegen eines kranken Crewmitglieds große Verspätung hat, müssen die Passagiere das nicht klaglos hinnehmen.

Aus Sicht des Amtsgerichts Rüsselsheim darf sich die Fluggesellschaft in solchen Fällen nicht auf «außergewöhnliche Umstände» berufen, mit denen sie eine Ausgleichszahlung nach der EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 abwenden könnte. Auf das noch nicht rechtskräftige Urteil (Az.: 3 C 598/10 [31]) weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden in ihrer Fachzeitschrift «ReiseRecht aktuell» hin.

Im verhandelten Fall ging es um einen Rückflug aus La Romana in der Dominikanischen Republik. Eine Maschine nach Frankfurt/Main hob dort mit mehr als vier Stunden Verspätung ab, weil sich ein Besatzungsmitglied krankgemeldet hatte. Das dafür einspringende Crewmitglied musste erst eingeflogen werden.

Das Gericht hielt der Fluggesellschaft zwar zugute, dass sie nicht an allen Abflugorten ständig Ersatzpersonal in Bereitschaft halten könne. Dass ein Mitarbeiter erkrankt, sei aber «das Risiko eines jeden Arbeitgebers, mit dem er für den normalen Betriebsablauf rechnen muss.

» Auf einen «außergewöhnlichen Umstand» könne sich die Fluggesellschaft daher nicht berufen. Für den Kläger bedeuteten die gut vier Stunden Verspätung, dass er 600 Euro Ausgleichszahlung verlangen durfte. Das Berufungsverfahren in diesem Fall läuft nach Angaben der Reiserechtsexperten am Landgericht Darmstadt (Az.: 7 S 131/10).

dpa/tmn crk ah


Tipp - günstig Flüge online buchen
: Top-Angebote der Fluggesellschaften im Preisvergleich unter Linienflüge, Billigflüge und Charterflüge buchen.

Ein Kommentar zu “Recht auf Reisen: Crewmitglied erkrankt – bekommen Reisende für Verspätungen Geld zurück?”

  1. Recht auf Reisen: Crewmitglied erkrankt – bekommen Reisende für Verspätungen Geld zurück? | 24h-tipp.de schrieb:

    […] Den ganzen Artikel auf http://www.imagetours.de lesen. […]

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.


Image Tours - Ihr Reisebüro für Geschäftsreisen und Messereisen weltweit.
Ganzheitliche Travel Management Lösungen für Ihr Unternehmen.
(C) 2006 Der Blaue Reiter